Filaments

Mit meinem neuen, viel besseren 3D-Drucker Artillery Genius Pro macht es natürlich mehr Freude, was zu drucken. So freuen sich auch Freunde, Verwandte und Bekannte über Gadgets und Figürchen…

Damit das auch weiterhin so klappt, decke ich mich natürlich mit Druckmaterial ein. Schließlich will man ja auch etwas Auswahl haben…

Mein altes PLA-Filament von “HERZ” (ebay; weiß und signalrot) druckt trotz vernachlässigter Lagerung tadellos – es hat hier 50% Luftfeuchte, scheint aber nicht zu schaden. Das rote druckt absolut präzise, gleichförmige Layer. Das weiße ist etwas unruhig und “batzig” – das war im Anet A8 schlimm. Es verstopft manchmal. Der Artillery hat da fast keine Probleme. Kein Stringing, in weitem Temperaturbereich. Die Haftung auf der Genius-Glasplatte ist extrem, teilweise habe ich Angst um die Druckplatte. Da hilft nur Abkühlen und das dauert recht lange. Ich drucke mit 205°C/60°C und 60mm/s. Die Layerhaftung ist sehr gut. Das PLA wird recht spröde. Belastete Teile halten nicht lang.

Das PETG grau von Amazon Basics (im Angebot für knapp 17€/kg) dagegen gefällt mir nicht so gut. Es ist nicht stabiler. Es haftet fast gar nicht. Die Farbe ist recht hell.

Neulich habe ich mit ein paar Farben (weiß, gelb, grün, blau, pink) PLA von Material4Print eingedeckt. Der Preis ist fair, so ca. 16 Euro. Es sind aber 750g-Spulen. Das PLA stringt deutlich und hat eine schlechtere Layerhaftung. Da bin ich wohl von meinem “Edelfilament” verwöhnt. Die Farben sind dafür schön. Da werde ich mal einen Temptower drucken müssen. Stellt sich grade raus, das M4P PLA will mit 215° oder gar 220° gedruckt werden, dann passt auch die Festigkeit und das Stringing!

Dafür habe ich noch frisch “Performance PLA” und “Performance ABS”, sowie Flex in weiß und schwarz von INKRAYON im Angebot geordert. Da bin ich mal gespannt.