Archiv für den Monat: Februar 2016

Howto: Einen Barometer-Sensor BMP180 an CC3D (CleanFlight) anschließen

CC3D ist nett und süß – aber dem fehlen noch Kompass und Baro. Also: extern anschließen!

Das geht nun wirklich einfach:
Einfach am Flexiport den Sensor anstecken!

Der Flexiport ist so belegt: GND, 5V, SCL, SDA (wenn man den UART3 nicht benutzt).
Daran kann man also weitere I2C-Sensoren anschließen, z.B. einen BMP180 (für etwa 3€)
Cleanflight erkennt automatisch, dass ein Baro verfügbar ist. Leider geht das nicht mit Betaflight (dort ist der UART3/Flexiport wohl aus Performancegründen deaktiviert).

 

Eine Haube für den Racer

Was nimmt man als Haube?

Eine Plastikflasche aus dem Supermarkt!

20160204_230330_web

20160204_230339_web

Und der Failsafe liegt jetzt auch auf einem Schalter. Damit der D4R ihn bei Funkausfall betätigt. Damit ist der Racer fast fertig. Jetzt muss nur noch der 10W-Scheinwerfer wieder dran.

Löten muss Man(n)

20160204_215352_HDR_web

20160204_215612_HDR_web

Ein neues Werkzeug ziert meine kleine Werkbank – die Lötstation Aoyue 968A+!

Mit 70W-Lötkolben, Absaugung und Heißluftlöter. Damit werden auch sperrige Entlötaktionen super easy!

Umbau LightRace

20160203_223436_web

20160203_223426_web

Immer noch 300g ohne Akku. Jetzt wasserfester mit Ballistol Seal Filmspray. OSD und Stromsensor. D4R statt X4RSB (weil der CC3D irgendwie am Flexiport nicht mit dem OSD spricht). Besser verkabelt. LEDs elastisch befestigt. Neu eingestellt, Level-Mode optimiert, feinfühliger gemacht. Jetzt such ich noch eine schöne 0,5l Flasche, die kommt als Haube lackiert drauf.

Projekt 3D – complete

20160201_231718_web

20160201_231732_web

20160201_231725_web

Irgendein Versuchskaninchen muss den Aufbau ja schleppen – und da fiel die Wahl auf den ZMR 6″. Der hat Power ohne Gnade. Dabei lächelt er so lieb 🙂

Die Brille hat eine zweckentfremdete Diversity-Platine bekommen.

Die Augen sind noch etwas angestrengt unter der Haube, da fluchten die Bilder noch nicht perfekt. Aber der 3D-Eindruck ist HAMMER!!!

Projekt 3D

Einmal richtig die Welt von oben in Farbe und 3D sehen? Kein Problem!

Man nehme – 2 Bildschirme, 2 Kameras, 2 Sender und 2 Empfänger!

Erst einmal die neue 3D-Brille:

20160201_000240

20160201_000244

20160201_000259

Fehlt nur noch der Funkaufbau dazu. Die Kameras laufen mit 5V – ups. Ich dachte, die brauchen wie fast alle großen Board-Cams 12V… eine musste sterben. Hab zum Glück drei. Ansonsten wundert mich noch der schielende Aufbau, damit das Bild in den Monitoren fluchtet. Aber der 3D-Effekt ist wie echt!

Damit das Bild über die Umlenkspiegel passt, müssen die Kameras das Bild spiegeln!